FAQ

Was ist der Unterschied zwischen einem Automatik- und einem Mechanikwerk?

Eine mechanische Uhr muss täglich vor dem Tragen manuell aufgezogen werden. Ein Automatikwerk wird durch die Bewegungen des Handgelenks aufgezogen. Da der automatische Aufzugsmechanismus (Rotor) der Uhr direkt durch die Bewegungen des Trägers in Gang gesetzt wird, genügt eine Tragedauer von ca. 10-12 Stunden, um ausreichend Energie zu speichern und sicherzustellen, dass die Uhr während der gesamten Nacht weiterläuft. Wird die Uhr nicht lange genug oder nicht täglich getragen, oder fallen die Handgelenkbewegungen zu klein aus, lässt die Gangreserve stetig nach. In diesem Fall empfehlen wir die Uhr vor dem Anlegen von Hand aufzuziehen. Dafür reichen ca. 15-20 manuelle Kronenumdrehungen.

Wurde Ihre Frage hiermit beantwortet?